Über uns

Ferienwohnungen im Haubarg Iversbüll nahe St. Peter-Ording
Ferienwohnungen im Haubarg Iversbüll nahe St. Peter-Ording

 

Wir haben einen Teil unseres Haubargs als Ferienwohnung ausgebaut und bieten diese seit Februar 2006 zur Vermietung an.

Seit 2012 können wir Ihnen nun auch eine zweite Ferienwohnung in unserem Haubarg anbieten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wissenswerte rund um unsere Ferienwohnungen im Haubarg Iversbüll und ausgesuchte Tipps zur Freizeitgestaltung in der näheren Umgebung.

Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie einen der letzten erhaltenen Haubarge Eiderstedts für die Zeit ihres Aufenthalts zu ihrem Zuhause!

Was ist ein Haubarg?

Der Haubarg ist ein typisches Bauernhaus der Halbinsel Eiderstedt. Das Konstruktionsprinzip des Haubargs wurde Anfang des 15. Jahrhunderts durch Einwanderer aus dem west- und ostfriesischen Raum nach Eiderstedt gebracht.

Der Haubarg hat je nach Größe eine Grundfläche von 500 bis 800m². Das 14 bis 18m hohe Reetdach ruht auf einer Holzständerkonstruktion, die das so genannte “Vierkant” bildet. Die niedrigen Außenmauern und Giebel haben keine tragende Funktion.

Um 1800 existierten auf Eiderstedt ca. 400 Haubarge. Heute gibt es nur noch 45 dieser historischen Bauwerke, welche teilweise landwirtschaftlich oder als Wohnung genutzt werden.

Der Haubarg Iversbüll

Dieser relativ kleine Haubarg (gebaut ca. 1650) mit großem seitlichen Anbau liegt auf einer hohen Warftanlage am Rande des Iversbüller Koogs im Herzen von Eiderstedt. Dieser Haubarg steht unter Denkmalschutz.

Das gesamte Gebäude ist komplett saniert und wohntechnisch den neuesten Anforderungen entsprechend ausgebaut.

Die Ferienwohnungen wurde im Januar 2006 bzw. in 2012 fertig gestellt. Der Haubarg ist von einem gepflegten Garten umgeben, der im Laufe der Zeit mit über 100 Rosen bepflanzt worden ist.

 

IMG_3581
Die Ferienwohnungen befinden sich im rechten Teil des Haubargs